Aus dem Alltagsleben der Volksschule Großengersdorf von 1982 bis heute

 

  • Direktor Erwin Graf

Ab dem Schuljahr 1979/80 leitete Herr Direktor Erwin Graf die Volksschule Großengersdorf.
Mit 01. September 2000 ging er nach 21 Jahren Direktoren- Lehrertätigkeit in Pension.
Unter seiner Amtsführung wurde der Neubau der Volksschule Großengersdorf verwirklicht. Herr Direktor Graf brachte sich besonders in die Planung und Durchführung der Bauarbeiten ein. Historisch besonders interessiert, führte er eine sehr genaue Chronik, in der die schulischen, örtlichen und teilweise auch weltpolitischen Themen festgehalten sind. Diese Fortsetzung des Heimatbuches verdanken wir im schulischen Bereich seinen besonders genauen Recherchen.

 

  • Einführung der 5-Tage-Woche

Mit Beginn des Schuljahres 1985/86 wurde auch in der Volksschule Großengersdorf die 5-Tage-Woche eingeführt. Der Samstag ist seither unterrichtsfrei. Damit wurde dem Wunsch der Eltern Rechnung getragen, die sich im Frühjahr für die Einführung dieser Neuerung bei einer Abstimmung aussprachen.

 

  • Pfarrer Konsistorialrat Franz Jamöck

Mit der Verabschiedung von Herrn Pfarrer Konsistorialrat Franz Jamöck am 21.06.1987 endete für die Volksschule Großengersdorf die Ära der Pfarrer, die auch als Religionslehrer in dieser Schule tätig waren.

 

  • Schulautonome Tage

Am 26.05.1995 wurde erstmals auch in Großengersdorf ein so genannter Direktorstag abgehalten. Im Schulforum wurde dieser Tag einstimmig zwischen Eltern und Lehrern zu einem schulfreien Tag erklärt.

Der Direktorstag war der Vorbote zu den heute laut Gesetz geltenden schulautonomen Tagen. Für den Bereich der Pflichtschule sind vier autonome Tage vorgesehen. Zwei Elternsprechtage, die früher am Vormittag, jetzt am frühen Abend abgehalten werden und aus zwei Fortbildungstagen für Lehrer, an denen die Kinder früher ebenfalls unterrichtsfrei hatten und die jetzt in der unterrichtsfreien Zeit abgehalten werden müssen.

 

  • Elfriede Pollany wird Schuldirektorin in Großengersdorf

Mit erstem September 2000 übernimmt Elfriede Pollany aus Obersdorf die Leitung der Volksschule Großengersdorf.

 

  • Reduktion der Unterrichtstunden

Durch eine Gesetzesänderung musste die Anzahl der Stunden eine Schülers im Laufe der Volksschulzeit von 92 auf insgesamt 90 Stunden verringert werden. Am 23.06. 2003 wurde im Schulform eine auf die Bedürfnisse der Schüler von Großengersdorf zugeschnittene Stundentafel beschlossen.

 

  • Ganztägige Schulform an der Volksschule Großengersdorf

Im Frühjahr 2008 beantragt die Marktgemeinde Großengersdorf die Führung der Volksschule als ganztägige Schulform mit getrennter Abfolge von Unterrichtzeit und Freizeit. Seit dem Schuljahr 2008/09 wird die Volksschule so geführt.

Schüler in der Nachmittagsbetreuung nach Schuljahren geordnet:

 

2008/09 16 Kinder

2009/10 18 Kinder

2010/11 25 Kinder

2011/12 24 Kinder

2012/13 25 Kinder

2013/14 29 Kinder

2014/15 30 Kinder

2015/16 21 Kinder

 

Nachmittagsbetreuerin Trippl Eva Maria, Man Verena, Brenner Nicole

 

  • Ferienbetreuung der Volksschulkinder

Seit 2009 kooperieren die Gemeinden Großengersdorf und Bockfließ in der Betreuung der Volksschulkinder während der Ferienzeit. Drei Wochen findet diese Ferienaktion in der Volksschule Großengersdorf und weitere drei Wochen in der Volksschule Bockfließ statt. Durch diese gute Zusammenarbeit ist vielen Eltern bei der Beaufsichtigung ihrer Kinder in den Ferien geholfen.

  • NÖ Mittelschule

Im Herbst 2009 wurde der Schulversuch „NÖ Mittelschule“ im Hauptschulsprengel Wolkersdorf eingeführt. Dies bedeutete für die Kinder der Volksschule Großengersdorf, dass sie nach der Volksschule zwischen AHS und dem Schulversuch Neue NÖ Mittelschule wählen müssen. Die traditionelle Hauptschule wird es nach momentanem Stand nach Auslaufen des Schulversuches 2013 nicht mehr geben.

 

  • Schulratsfeier

Am 17.01.2010 wurde Kollegin Maria Roh als Dank- und Anerkennung für vierzig Jahre unermüdliches Arbeiten zum Wohle der Schülerinnen und Schüler an der Volksschule der höchstmögliche Titel in einer Lehrerlaufbahn, nämlich der einer Schulrätin, verliehen. Im Rahmen einer kleinen Feier überbrachte Reg.Rat, BSI Georg Wlaschitz das Dekret. Über diese Auszeichnung freuten sich mit ihr alle Kinder, Lehrer und Mitarbeiter der Schule sowie ganz Großengersdorf, denn so eine Auszeichnung hat es schon viele Jahre nicht gegeben.

 

Schulratsfeier Maria Roh in Anwesenheit des Bürgermeisters

 

Historische besondere Ereignisse aus der Sicht unserer Volksschule

 

  • Wappenverleihung an die Marktgemeinde Großengersdorf

Im Rahmen des Festaktes zur Wappenverleihung an die Marktgemeinde Großengersdorf beteiligten sich Lehrer und Schüler der Volksschule Großengersdorf unter dem Thema „Schule einst und jetzt“ am Festumzug, der am Sonntag, den 26. Juni 1983 stattfand.

 

Wappenverleihung Thema „Schule alt und neu“

 

  • Fall des Eisernen Vorhanges - Partnergemeinde Kobyli

Durch die Grenzöffnung Richtung Osten entstanden im Weinviertel zahlreiche grenzüberschreitende Freundschaften. Die Marktgemeinde Großengersdorf knüpfte Kontakte zur mährischen Stadt Kobyli. 36 Lehrer aus Kobyli besuchten am Nachmittag des 22.06.1993 die Volksschule Großengersdorf. Sie wurden durch die Schule geführt und im Anschluss unter Beisein des Bürgermeisters Josef Rögner mit Nussbrot und Wein bewirtet. Der Direktor der Zokladny Skola Kobyli sprach eine Gegeneinladung aus. Diese erfolgte am 14.06.1994. Nach einem herzlichen Empfang, einem Mittagessen im Schulspeisesaal und einer Führung durch das Haus wurde bei einem gemütlichen Beisammensein munter geplaudert.

 

  • 40 Jahre Republik Österreich am 27.04.1985

Aus diesem Anlass pflanzten die Schüler der Volksschule mit ihren Lehrern unter Mitwirkung des Bürgermeisters Josef Rögner an der Hauptstraße- Ecke Bahngasse eine Linde. Leider ist diese heute nicht mehr dort.

Beim Pflanzen der Jubiläumslinde

 

  • 50 Jahre Staatsvertrag am 15. Mai 2005

Am 20. Mai 2005 besuchte die 4. Klasse mit Frau SR Maria Roh und Frau Direktor Elfriede Pollany die Ausstellung anlässlich des 50jährigen Jubiläums des Österreichischen Staatsvertrages im Schloss Belvedere, um das Original des Österreichischen Staatsvertrages zu sehen.

 

  • Mozartjahr 2006

Es wirkten die Kinder der 4. Klasse mit ihrer Lehrerin Frau

Schulrat Maria Roh in der Dokumentation „Der Mozarteffekt“ (Kinder malten zu Mozartmusik) mit. Diese DOKU wurde mit fahrender Kamera in der Volksschule Großengersdorf gedreht und am 27.01.2006 auf TW1 ausgestrahlt.

 

  • 30 Jahre Marktwappenverleihung 2013

Auch bei diesem gemeindepolitisch wichtigen Ereignis wird sich die Schule am 26.05.2013 in gewohnter Weise beteiligen.

 

Aktivitäten der Volksschule im Jahreskreis

 

  • Theater der Jugend

1987, ab 2000 jährlich

 

  • Apfelbaum

Anlässlich eines „Apfeltages“ wurden unter Anleitung eines Baumexperten und im Beisein der Gemeinde am 17.11.2005 im Park auf der Hauptstraße von der dritten und vierten Schulstufe zwei Apfelbäume alter Sorte (Siebeneck, Gravensteiner) gepflanzt. Auf Grund der Trockenheit überdauerten sie nur zwei Jahre.

Pflanzen der Apfelbäume

 

  • Apollonia

Hierbei handelt es sich um ein Projekt für Kariesprophylaxe in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis für zahnärztliche Vorsorgemedizin. Die Kinder werden ab dem Schuljahr 2005/06 in der VS Großengersdorf durch Apollonia anschaulich über richtige Ernährung und richtiges Zähneputzen unterrichtet. Der Patenzahnarzt (Dr. Barsa) untersucht auch den Gesundheitszustand der Zähne.

 

  • Eislaufen

Ab 1996/1997 ist das Eislaufen Programmpunkt des Turnunterrichtes.

 

Eis laufen 23.02.2006

 

  • Woche der Chemie und Woche der Informatik

Alljährlich besuchen die Kinder der 4. Schulstufe die „Woche der Chemie“ in der Hauptschule Kirchenplatz und die „Woche der Informatik“ in der Hauptschule Withalmstraße in Wolkersdorf. Diese Veranstaltungen dienen zum Kennenlernen der Schulen und zum Ausprobieren verschiedener Neuerungen, die in dieser geballten Form im Unterricht der Volksschule nicht angeboten werden können.

Woche der Chemie

 

  • Schullaufbahnberatung

Im Jänner jeden Jahres findet für die Eltern der Kinder der 3. und 4. Schulstufe eine umfassende Beratung über die Möglichkeiten der Gestaltung der künftigen Schullaufbahn statt.

 

  • Faschingsumzug

Im Februar 2001 beteiligte sich die Volksschule erstmals am Faschingsumzug der Marktgemeinde. Dieser steht alljährlich unter einem aktuellen Motto und wird seit damals an jedem Faschingsdienstag unter Beteiligung von Kindergarten und Volksschule abgehalten.

Faschingsumzug 2010

 

  • Gesunder Rücken

Ab Februar 2003 wird jährlich im zweiten Halbjahr mit Unterstützung des Elternvereines und eines finanziellen Beitrages der Eltern das Projekt „Gesunder Rücken“ für 10 zusätzliche Turnstunden finanziert. Unter Anweisung eines Sportwissenschafters bewegen sich die Kinder gezielt zum „Wohle“ ihrer Wirbelsäule und Gelenke.

 

  • Hallo, Auto

Die Aktion „Hallo, Auto“ wird seit 1988 an der Volksschule Großengersdorf durchgeführt. Sie dient der Verkehrssicherheit der Kinder. Diese dürfen im Beisein eines ÖAMTC Mitarbeiters in einem Auto die Länge des Bremsweges testen und selbst erspüren.

 

  • Projektwochen

Projektwochen werden in der Volksschule Großengersdorf immer wieder durchgeführt. Beliebte Ziele sind das Waldviertel und die Gegend um Mariazell.

 

  • Kinder lernen die Landeshauptstadt kennen

In Zusammenarbeit des Landes NÖ und des Landesschulrates für NÖ entstand das Projekt „Kinder lernen die Landeshauptstadt St. Pölten kennen“ Alle zwei Jahre nimmt die VS Großengersdorf mit jeweils der 3. und 4. Schulstufe daran teil. Die Kinder besichtigen mit ausgesuchten Stadtführern sowohl die Altstadt als auch das neue Regierungsviertel.

Landeshauptstadt 4. Klasse 2008 mit BM Claudia Schmied und dem Amtsführenden Präsidenten des LSRfNÖ HR Hermann Helm

 

  • Feueralarm

Alljährlich findet im Rahmen des Feueralarms für die Kinder der Volksschule ein „Feuerwehrtag“ statt. Die Feuerwehr Großengersdorf hält den Feueralarm ab, anschließend werden die Kinder über Wichtigkeit und Tätigkeit der Feuerwehr informiert und schließlich dürfen die Kinder der jeweils dritten Klasse unter Anleitung der Feuerwehrmänner praktische Übungen durchführen. (Schläuche aus- und einrollen, spritzen, das Feuerwehrhaus besichtigen). Nach vielen Jahren zählt die Mitfahrt im Feuerwehrauto noch immer zu den Höhepunkten dieses Tages.

 

Feuerwehrübung in der Volksschule 2010

 

  • Gemeinde

Im Sachunterricht der dritten Schulstufe ist der Heimatort das Hauptthema.

 

Viele Aktivitäten werden in Kooperation zwischen Schule und Gemeinde durchgeführt.

Eine besondere Attraktion, die bis heute beibehalten wird, ist die alljährliche Traktorfahrt der Kinder dieser Schulstufe. Mit dem Traktor der Jagdgesellschaft Großengersdorf wird unter Erklärungen des Gemeindeoberhauptes die Gemeindegrenze abgefahren. Wasserreservoir und Bauhof gehören ebenfalls zum Rundfahrtprogramm.

 

Traktorfahrt mit dem Bürgermeister 2004

 

  • Schulfest

Seit 1983 veranstalten die Kinder, Eltern und Lehrer der Volksschule alljährlich ein Schulfest. Sportliche Veranstaltungen, Schulausstellungen und Theateraufführungen wechseln einander thematisch ab.

Der Elternverein organisiert und sorgt für die Abwicklung des „gemütlichen Teils“. Die Eltern unterstützen den Elternverein durch den jährlichen Mitgliedsbeitrag und Sachspenden bei den Schulfesten. Mit den Einnahmen werden die Apfeltage, das Projekt „Gesunder Rücken“, und verschiedene Unterrichtsmittel finanziert.

 

Frühlingsfest 20.04. 2007

 

  • Der Jagdverein stellt sich vor

Seit 2005 veranstaltet die Jägerschaft Großengersdorf mit den Kindern der ersten und zweiten Schulstufe einen Tag des Waldes. Hierbei informieren die Jäger über Flora und Fauna in Großengersdorf. Grundinformationen über Hegen und Pflegen werden an die Kinder weitergegeben. Viel Interessantes dürfen sie selbst ausprobieren. Als Lohn für die Mitarbeit nimmt jeder Teilnehmer ein Buch über den Wald mit nach Hause.

 

 

 

Jagdgesellschaft

 

Alljährlich finden zahlreiche Lehrausgänge, die zu den Unterrichtsthemen passen, und Wandertage statt.

 

  • Lehrertratscherl

Seit Jahrzehnten treffen einander die Kolleginnen und Kollegen aus den Volksschulen Bockfließ, Großengersdorf und Pillichsdorf zum jährlichen „Tratscherl“ in einer der Schulen. Während des gemeinsamen Essens und Trinkens werden am Nachmittag schulische Erfahrungen des letzten Jahres, neuester Tratsch und Kochrezepte ausgetauscht.

 

  • Auszeichnungen für die Teilnahme an Wettbewerben und an einzigartigen Projekten

Die Kinder der Volksschule Großengersdorf erreichten bei verschiedenen Wettbewerben, (Turnen, Fußball, Sicherheitsolympiade, Raiffeisenwettbewerb,..) durch gezielte Vorbereitungen durch die Lehrer, eifriges Trainieren, Üben und Ausdauer während der Wettbewerbe immer wieder ausgezeichnete Plätze. Einige Male konnte auch der Siegerpokal mit nach Großengersdorf genommen werden.

 

Sicherheitsolympiade Frühjahr 2007

 

  • Dank und Anerkennung

Im Laufe der letzten Jahrzehnte wurde die Volksschule Großengersdorf immer wieder für ihre besonderen pädagogischen und administrativen Leistungen durch Dank- und Anerkennungsdekrete seitens des Bezirksschulrates Mistelbach und des Landesschulrates für NÖ ausgezeichnet. Der Fleiß der Schülerinnen und Schüler, der Lehrer, der Eltern, der Mitarbeiter in der Schule, der Direktorin, die Achtung durch die Gemeinde und die Bevölkerung möge zum Segen für die Bildung der Kinder von Großengersdorf auch in Zukunft anhalten!

 

 

  • Klassen- und Schülerzahlen seit 1982

Jahr Klassen Knaben Mädchen Gesamtzahl
1982 4 Klassen 33 30 63
1983 4 Klassen 38 28 66
1984 4 Klassen 40 27 67
1985 4 Klassen 40 23 63
1986 4 Klassen 36 28 64
1987 4 Klassen 43 26 69
1988 4 Klassen 45 29 74
1989 4 Klassen 43 32 75
1990 4 Klassen 36 30 66
1991 4 Klassen 27 29 56
1992 4 Klassen 22 26 48
1993 4 Klassen 28 25 53
1994 4 Klassen 32 27 59
1995 4 Klassen 37 25 62
1996 5 Klassen 49 31 80
1997 4 Klassen 44 38 82
1998 5 Klassen 45 36 81
1999 5 Klassen 41 38 79
2000 4 Klassen 32 38 70
2001 4 Klassen 37 38 75
2002 4 Klassen 35 41 76
2003 4 Klassen 36 46 82
2004 4 Klassen 36 43 79
2005 4 Klassen 27 41 68
2006 3 Klassen 29 36 65
2007 3 Klassen 30 24 54
2008 3 Klassen 24 28 52
2009 4 Klassen 29 27 56
2010 4 Klassen 27 28 55
2011 4 Klassen 32 28 60
2012 4 Klassen 36 31 67
2013 4 Klassen 33 30 63
2014 4 Klassen 33 34 67
2015 4 Klassen 29 29 58